Gepr. Schutz- und Sicherheitskraft


Unsere Vorbereitungslehrgänge "Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft" können als AZAV-Weiterbildungsmaßnahme durch die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter gefördert werden. Die Teilnahme an den Lehrgängen kann außerdem - wenn Sie die individuellen Voraussetzungen erfüllen - durch eine Bildungsprämie gefördert werden. - Wir beraten Sie gern.

Zielgruppe:
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des betrieblichen Werkschutzes und des Bewachungsgewerbes, die eine umfassende Grundausbildung für ihre Tätigkeit benötigen und/oder die die Prüfung zur "Geprüften Schutz und Sicherheitskraft" vor einer IHK ablegen wollen.

Informationen zu den Vorbereitungslehrgängen "Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft" - kurz GSSK:

Die Grundausbildung besteht aus den aufeinander aufbauenden GSSK-Lehrgängen, Teile 1 bis 3 (jeweils 5 Tage à 10 Unterrichtseinheiten). Die Lehrgänge gewährleisten eine umfassende theoretische Ausbildung. Folgende Handlungsbereiche, in denen wir die Teilnehmer und Teilnehmerinnen intensiv schulen, sind laut § 3 der Prüfungsordnung vorgeschrieben:
  • Rechts- und aufgabenbezogenes Handeln
  • Gefahrenabwehr sowie Einsatz von Schutz- und Sicherheitstechnik
  • Sicherheits- und serviceorientiertes Verhalten und Handeln
Im Lehrgang GSSK, Teil 1, wird den Teilnehmern, wenn alle Teile von 1 - 4 gebucht worden sind, folgende Fachliteratur kostenfrei zur Verfügung gestellt:
  • ASW-Leitfaden - Unternehmenssicherheit für Werkschutz und Sicherheitsdienstleistung
  • Boorberg - Vorschriftensammlung für die Sicherheitswirtschaft
  • BGI 560 - Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz

Die GSSK, Teil 4, (5 Tage à 10 Unterrichtseinheiten) dient speziell der Vorbereitung auf die IHK-Prüfung und ist in der Regel so terminiert, dass er kurz vor der Prüfung stattfindet. Die Teilnehmer werden in diesem Lehrgang gezielt und umfassend auf die Prüfung vorbereitet.

Hier finden Sie die Übersicht der aktuellen Unterrichtstermine. Bei Interesse führen wir unsere GSSK-Lehrgänge auch betriebsintern in Ihrem Unternehmen durch.

Zulassungsvoraussetzungen zur IHK-Prüfung:

  • Mindestalter 24 Jahre
  • Berufsabschluss und 2-jährige Berufspraxis in der Sicherheitswirtschaft oder 5-jährige Berfuspraxis, davon 3-jährige Berufspraxis in der Sicherheitswirtschaft
  • Erste-Hilfe-Kurs (9 UE), bei Anmeldung zur Prüfung nicht älter als 24 Monate
Die nächsten Prüfungstermine bei der IHK Region Stuttgart:
12.10.2017
08.03.2018
11.10.2018
Prüfungszeiten:
08:30 Uhr bis 11:00 Uhr (1. Teil der schriftlichen Prüfung)
11:30 Uhr bis 14:00 Uhr (2. Teil der schriftlichen Prüfung)

Prüfungsgebühr: € 360,-
(Preisangabe ohne Gewähr - Stand 2017)

Anmeldung:
Der Antrag auf Prüfungszulassung muss 2 Monate vor dem Prüfungstermin bei der IHK Region Stuttgart eingereicht werden. Nach Prüfung der Voraussetzungen erhält der Teilnehmer das Anmeldeformular direkt von der IHK zugsandt. Die Anmeldung muss grundsätzlich durch den Teilnehmer/die Teilnehmerin erfolgen.

Information der IHK Region Stuttgart zur IHK-Fortbildungsprüfung