Aktuelles

2. ERFA-Treffen zum Thema "Sprengstoff & Gefahrgut"

Details

Fachtagung für Sicherheitsverantwortliche - 25./26.10.2018

Details

Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung nach § 34 a GewO - Nächster Termin: 19.11.2018 bis 07.12.2018

Details

Aktuelle Stellenangebote

Zu den aktuellen Stellenangeboten

Details

Artikel des Tages


Seminardetails


Bombendrohungen


BOMBENDROHUNGEN
- Welche Präventionsmaßnahmen sind möglich und nötig?
- Verhaltensstrategien und Praxistraining für den Ernstfall

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern einen aktuellen und praxisbezogenen Wissensstand zu vermitteln, der sie in die Lage versetzt, im Unternehmen entsprechende organisato­rische Vorkehrungen für Bombendro­hungen zu treffen sowie die Wirksamkeit von Sicherungsmaßnahmen einschätzen zu können. Ein weiterer Scherpunkt des Seminars ist das Erlernen und Üben von Verhaltensstrategien für den Ernstfall.

Bombendrohungen treffen in mind. 80 % aller Fälle auf unvorbereitete und ungeschulte Per­sonen. Die Planung und Realisierung von unterschiedlichen Schutzmaßnahmen setzt aber das Wissen um den Ablauf und die Ernsthaftigkeit einer Dro­hung voraus. - Bei unserem Seminar beleuchten wir das Thema aus Sicht des Landeskriminalamtes sowie aus Sicht des Unternehmens.

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter -  Konzernsicherheit,  Sekretariate, Personenschutz, Werkschutz, Pforten-, Empfangs-, Telefondienst, Post- und  Paketdienst sowie alle Mitarbeiter öffentlicher Einrichtungen.

Programm:

Aus Sicht des LKA:
  • Besteht eine erhöhte Gefährdung für Unternehmen in Zeiten des int. Terrorismus?
  • Welche konkreten Anzeichen gibt es?
  • Aufbau und Wirkungsweise von Sprengkörpern
  • Brief- und Paketsendungen 
  • Empfehlungen zum Vorgehen im Ernstfall
Mitarbeiter des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg

Aus Sicht des Unternehmens:
  • Bombendrohung – und jetzt?
  • Auf welche Erkenntnisse kommt es bei der Prüfung der Ernsthaftigkeit der Drohung an?
  •  Beurteilung der Situation: Welche Entscheidungen müssen getroffen werden?
  • Welche Präventionsmaßnahmen im Unternehmen sind sinnvoll?
BASF SE, Herr Thomas Oberling

Verhaltenstraining:
Praktische Umsetzung konkreter Maßnahmen und Verhaltensstrategien für den Ernstfall – praktische Übungen/Rollenspiele

MentalLeis Dienstleistungen GmbH,  Enrico André und Marcello Mormile


Datum 17.07.2018
Anmeldung 304/18
bei der

Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Baden-Württemberg e. V., Daimlerstraße 71, 70372 Stuttgart


bis zum 16.07.2018
Teilnahmekosten
ASW-Mitglieder € 450,00
ASW-Nichtmitglieder € 500,00

304/18
Seminarort

GENO-Haus Stuttgart, Heilbronner Straße 41, 70191 Stuttgart - Anreisebeschreibung - die Tiefgarage steht den Seminarteilnehmern kostenfrei zur Verfügung!




Hotelempfehlung: MOTEL ONE - Stuttgart-Hauptbahnhof, Lautenschlager Straße 14, 70713 Stuttgart, Telefon: 0711 300209-13 - zur Internetseite -

Zur Info: Das Hotel hat keine eigenen Parkplätze.



EZ inkl. Frühstück - € 88,50/Nacht



Weitere Hotels in unmittelbarer Nähe des GENO-Hauses (500 m) finden Sie hier...



18-07-17_304_Fachseminar-Bombendrohung.pdf herunterladen

Leider können Sie sich für dieses Seminar nicht mehr online anmelden.
Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0711 954609-12



Schlagwörter: Bombendrohungen, Terrorgefahr, Briefbomben, Sprengstoff, bombenanschlag, terrorismus