Aktuelles

ASW-BW Seminare 2018

Details

Nächster Meisterlehrgang startet am 2. Juni 2018

Details

Bericht zur FOT 2017 am 12./13. Okt. in Neu-Ulm

Details

Gepr. Schutz- und Sicherheitskräfte

Details

Meister / Fachkräfte für Schutz und Sicherheit

Details

Site Security Manager (m/w) für Standort Mainz

Details

Aktuelle Stellenangebote

Zu den aktuellen Stellenangeboten

Details

Artikel des Tages


Seminardetails


Prüfungsvorbereitung - Qualifikation zur Leitenden NSL-Fachkraft - Achtung: Anmeldeschluss am 22.01.2018


Qualifikationsnachweis  "Leitende NSL-Fachkraft"

Der gemäß VdS 2153 geforderte Qualifikationsnachweis"Leitende NSL-Fachkraft" wird durch eine Prüfung bei der VdS Schadenverhütung erbracht. Die ASW-BW bietet Ihnen zweimal jährlich Lehrgänge zur Prüfungsvorbereitung in Stuttgart an. In diesen Lehrgängen wird der gesamte Prüfungsstoff durch erfahrene Referenten vermittelt. Direkt im Anschluss an den Vorbereitungskurs nimmt ein Prüfer der VdS die Prüfung ab.

Die dazugehörigen Unterlagen:

können vorab im VdS-Shop (Bestellfax: 0221/7766-109) bezogen werden.

Die tägliche Unterrichtszeit bei unseren Lehrgängen ist von Montag bis Donnerstag, jeweils 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Am darauffolgenden Freitag ist dann die VdS-Prüfung, die in der Regel um 10:30 Uhr in unserem Schulungsraum stattfindet.

Unterrichtsthemen:

  • Rechtliche Grundlagen der Notruf- und Service-Leitstellen und Intervention
  • Grundsätze über den Umgang mit Menschen
  • Einsatzkoordination
  • Dienstkunde
  • Gefahrenmeldetechnik
  • Technische Einrichtungen in der NSL und IS
  • Grundlagen der Leitstellen-, Kommunikation und Datentechnik

Themen - Prüfungsfragenbereiche "Leitende NSL-Fachkraft" - Themen wie bei NSL-Fachkraft, zusätzlich

  • Management von Sicherheitsdienstleistungen
  • DIN EN ISO 9001 und DIN 77200
  • Führung in der NSL

Zielpersonen:
Mitarbeiter/-innen mit den Aufgabenschwerpunkten "Notruf-Service-Leitstelle"

Zulassungsvoraussetzungen
Teilnahmeberechtigt sind Personen, die eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf durch ein Zeugnis belegen und eine mindestens 2-jährige Berufspraxis in einem Wach- und Sicherheitsunternehmen nachweisen.Dieser Nachweis muss aufzeigen, dass von der bisherigen Berufspraxis mindestens 6 Monate in der NSL oder in der IS erlangt wurden.
 
Abweichend hiervon kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise der VdS-Zertifizierungsstelle nachweist, dass er den oben genannten Voraussetzungen entsprechende gleichwertige Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.
 
Die genannten Nachweise sind durch Vorlage von Zeugniskopien, Bescheinigungen, Kopien der Arbeitsverträge usw. der VdS-Zertifizierungsstelle mit der Auftragserteilung (Anhang C) zur Prüfung vorzulegen.
 
Eine Einladung zur Prüfung als L-NSL-FK erfolgt erst, wenn für das Wach- und Sicherheitsunternehmen, in dem der Prüfungsteilnehmer tätig ist oder tätig werden soll, ein Auftrag zur Anerkennung als Wach- und Sicherheitsunternehmen entsprechend den Richtlinien für Wach- und SicherheitsunternehmenVdS 2153 bei der VdS-Zertifizierungsstelle erteilt wurde bzw. eine VdS-Anerkennung als Wach- und Sicherheitsunternehmen gemäß VdS 2153 bereits vorhanden ist und die Zulassungsvoraussetzungen gemäß Abschnitt 2.1 nachgewiesen wurden. Weiterhin muss das VdS-anerkannte Unternehmen der VdS-Zertifizierungsstelle bescheinigen, dass die zu prüfende Person als L-NSL-FK im Unternehmen eingesetzt werden soll.
 
Anmerkung: Die Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung als L-NSL-FK werden mit Nachweis der erfolgreich abgelegten Prüfung zur „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“ bereits in vollem Umfang erfüllt. Tätigkeiten in der NSL bzw. IS gemäß Abschnitt 2.1 sind in diesem Fall nicht nachzuweisen.

Über die Zulassung zur Prüfung entscheidet ausschließlich die VdS. Es ist daher wichtig, dass Sie Ihre Nachweise und Zeugnisse bzw. die Ihres Mitarbeiters/Ihrer Mitarbeiterin rechtzeitig - möglichst direkt bei der Anmeldung - bei der VdS einreichen. Zusammen mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie von mir den Vordruck zur Anmeldung zur Prüfung (Anhang C).

VdS-Prüfung:
Durch die VdS-Prüfung gemäß VdS 2237 wird festgestellt, ob der Prüfungsteilnehmer/die Prüfungsteilnehmerin die notwendigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen hat, um die Aufgaben einer NSL-Fachkraft wahrzunehmen.
 
Gliederung der Prüfung:
  • Teil 1: Grundlagen der NSL- und Interventionstätigkeit
  • Teil 2. Dienstkunde, Gefahrenmeldetechnik, Technische Einrichtungen in NSL/IS
  • Teil 3: Grundlagen der Leitstellen-, Kommunikations- und Datentechnik
  • L-NSL-FK Teil 4: Management von Sicherheitsdienstleistungen in der NSL
Anrechnung anderer Prüfungsleistungen:
Der Prüfungsteilnehmer/die Prüfungsteilnehmerin bzw. Sie als Arbeitgeber können bei der VdS-Zertifizierungsstelle beantragen, von einem oder mehreren Prüfungsteilen freigestellt zu werden. Die Voraussetzung dafür ist, dass eine der folgenden Prüfungen erfolgreich abgelegt wurde: "IHK-geprüfte Werkschutzfachkraft", Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft", IHK-geprüfter Werkschutzmeister" bzw. IHK-geprüfter  "Meister für Schutz und Sicherheit".
 
VdS-Prüfung:
Jeder Teilnehmer muss vor Prüfungsbeginn seine Identität nachweisen (Personalausweis, Pass oder Führerschein).
 
Die Prüfung findet immer am Freitag - direkt nach dem Lehrgang - ab 10:30 Uhr, in unserer Geschäftsstelle statt; die Gesamtdauer der Prüfung beträgt für
 
Die Prüfung für NSL-FK gliedert sich in folgende drei Prüfungsteile:
 
− Teil 1 Grundlagen der Notruf- und Service-Leitstellen- und 
   lnterventionstätigkeit
− Teil 2 Dienstkunde, Gefahrenmeldetechnik, Technische Einrichtungen in der
   NSL und IS
− Teil 3 Grundlagen der Leitstellen-, Kommunikations- und Datentechnik
 
Die Prüfung für L-NSL-FK gliedert sich in vier Prüfungsteile. Die Teile 1 bis 3 entsprechen der vorgenannten Prüfung von NSL-FK. Die Prüfung für L-NSL-FK wird um einen vierten Teil ergänzt:
− Teil 4 Management von Sicherungsdienstleistungen in der NSL.
 
Die Gesamtdauer der Prüfung beträgt in der Regel für
− die L-NSL-FK - 3 Zeitstunden
− die NSL-FK -2 Zeitstunden
 
Die Prüfung besteht aus einer mehrteiligen schriftlichen Klausurarbeit.
 
Kosten der Prüfung:
Die Prüfungsgebühr wird von der VdS in Rechnung gestellt und richtet sich danach, welche Prüfungsteile der Teilnehmer/die Teilnehmerin abzulegen hat.

Wiederholung der Prüfung:
Besteht ein Teilnehmer/eine Teilnehmerin die Prüfung nicht, darf sie zweimal wiederholt werden. - Es müssen nur die als nicht ausreichend bewerteten Prüfungsteile wiederholt werden. Zwischen den Prüfungsterminen sollten mindestens zwei und höchstens 12 Monate liegen, gerechnet ab dem Tag der letzten Prüfung. Wird die Frist von 12 Monaten nicht eingehalten, ist die komplette Prüfung zu wiederholen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Wahler, Tel. 0711 954609-12, E-Mail: wahler@asw-bw.com

Datum 26.02.2018 - 02.03.2018
Anmeldung 807/18
bei der

Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Baden-Württemberg e. V., Daimlerstraße 71, 70372 Stuttgart


bis zum 22.01.2018
Teilnahmekosten
ASW-Mitglieder € 1600,00
ASW-Nichtmitglieder € 1700,00

807/18
Seminarort

INDUSTRIE-BEWACHUNG Bruno Wachtmeister GmbH & Co. KG, Bellingweg 14, 70372 Stuttgart - Anfahrtsskizze




Bei diesem Lehrgang bitten wir Sie, die Zimmerreservierung bei Bedarf selbst vorzunehmen. Wir empfehlen das



1. Motel One, Badstr. 20, 70372 Stuttgart, Telefon: 0711 21840200, Internetseite Motel One – Neues, sehr schönes und günstiges Hotel mit Bio-Frühstücksbuffet – nur 5 Gehminuten von uns entfernt.



Weitere Hotels in unserer Nähe finden Sie hier ...



Zur Online-Anmeldung Download des Anmeldeformulars Download Teilnahmebedingungen/AGB

Schlagwörter: NSL NSL-Fachkraft Leitende NSL-Fachkraft Interventionsstelle Notruf- und Serviceleitstelle