Aktuelles

Fachtagung für Team- und Objektleiter sowie qualifizierte Schutz- und Sicherheitskräfte

Details

Bericht zum ERFA-Kreis der Werkschutzmeister

Details

Bericht zur Jahrestagung

am 13./14. Juli 2017 Details

Site Security Manager (m/w) für Standort Mainz

Details

Aktuelle Stellenangebote

Zu den aktuellen Stellenangeboten

Details

Artikel des Tages


Seminardetails


Fortbildung zur NSL-Fachkraft - Ausgebucht!


Qualifikationsnachweis "Leitende NSL-Fachkraft" und "NSL-Fachkraft"

Seit März 2003 kann der gemäß VdS 2153 geforderte Qualifikationsnachweis "Leitende NSL-Fachkraft" und "NSL-Fachkraft" durch Prüfung bei der VdS Schadenverhütung erbracht werden.

Die ASW-BW führt diese Qualifizierung zweimal jährlich Stuttgart durch. - Tägliche Unterrichtszeit von Montag bis Donnerstag: 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Am Freitag beginnt die VdS-Prüfung um 10:30 Uhr. Der Lehrgang findet in unserer Geschäftsstelle in Stuttgart-Bad Cannstatt statt.

Zulassungsvoraussetzungen:
Zur Teilnahme berechtigt sind Personen
  • die eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf durch ein Zeugnis belegen oder durch Kopien von Arbeitsverträgen, Zeugnissen und Bescheinigungen, nachweisen können, dass hinreichende Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen als Voraussetzungen für eine Prüfung vorliegen und
  • eine mindestens 2-jährige Berufspraxis in einem Wach- und Sicherheitsunternehmen nachweisen. Dieser Nachweis muss aufzeigen, dass von der bisherigen Berufspraxis mindestens 6 Monate in der NSL oder in einer  Interventionsstelle erlangt wurden.
VdS-Prüfung:
Durch die VdS-Prüfung gemäß VdS 2237 soll festgestellt werden, ob der Prüfungsteilnehmer die notwendigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen hat, um im Wach- und Sicherheitsunternehmen die Aufgaben einer
  • L-NSL-Fachkraft
  • NSL-Fachkraft
  • verantwortlichen Person in Interventionsstellen gemäß VdS 2153 bzw. VdS 2172
wahrzunehmen. Die zu prüfenden Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen umfassen den Schutz und die Sicherung im Rahmen des normalen Dienstablaufes und in Gefahrensituationen für Auftraggeber und Beschäftigte in Verbindung mit den Tätigkeiten NSL und IS, insbesondere bei der
  • Nutzung und des Einsatzes von Leitstellentechnik
  • Führung und Durchführung sowie operative Führung von Sicherheitsmitarbeitern
im Alarm-/Interventionsdienst, Revierdienst, Objektschutzdienst, Veranstaltungsdienst, Geld- und Wertdienst, etc.

Gliederung der Prüfung:
  • Teil 1: Grundlagen der NSL- und Interventionstätigkeit
  • Teil 2. Dienstkunde, Gefahrenmeldetechnik, Technische Einrichtungen in NSL/IS
  • Teil 3: Grundlagen der Leitstellen-, Kommunikations- und Datentechnik
  • L-NSL-FK Teil 4: Management von Sicherheitsdienstleistungen in der NSL
Anrechnung anderer Prüfungsleistungen:
Der Prüfungsteilnehmer kann sich auf Antrag bei der VdS-Zertifizierungsstelle von einem oder mehreren Prüfungsfächern freistellen lassen. Voraussetzung dafür ist, dass er vor einer anerkannten Prüfungsstelle eine Prüfung mit Erfolg abgelegt hat, die den Anforderungen des jeweiligen Prüfungsfaches entspricht. Beispiele: "IHK-geprüfte Werkschutzfachkraft", Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft", IHK-geprüfter Werkschutzmeister", "Meister für Schutz und Sicherheit". Eine Freistellung vom Prüfungsteil 3 oder vom Prüfungsteil 4 (L-NSL-FK) ist nicht möglich.

VdS-Prüfung:
Die Prüfung findet am Freitag, 24.11.2017, ab 10:30 Uhr, in unserer Geschäftsstelle statt; die Gesamtdauer der Prüfung beträgt in der Regel für
  • die L-NSL-FK - 3 Zeitstunden
  • die NSL-FK - 2 Zeitstunden
Kosten der Prüfung:
Die Prüfungsgebühr beträgt zwischen 343,00 Euro und 449,00 Euro zzgl. MwSt. Die Höhe der Prüfungsgebühr richtet sich danach, ob die Teilnehmer die Prüfung in allen Prüfungsteilen oder nur in Teilbereichen ablegen müssen, dies wiederum ist abhängig vom Ausbildungsstand des Teilnehmers/der Teilnehmerin.

Wiederholung der Prüfung:
Besteht ein Teilnehmer die Prüfung nicht, kann er sie zweimal wiederholen. Hierbei brauchen nur die als nicht ausreichend bewerteten Prüfungsteile wiederholt werden. Zwischen den Prüfungsterminen müssen mindestens zwei und höchstens 12 Monate liegen, gerechnet ab dem Tag der letzten Prüfung. Wird die Frist von 12 Monaten nicht eingehalten, ist die komplette Prüfung zu wiederholen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Wahler, Tel. 0711 954609-12, E-Mail: wahler@asw-bw.com

Datum 20.11.2017 - 23.11.2017
Anmeldung 806/17
bei der

Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Baden-Württemberg e. V., Daimlerstraße 71, 70372 Stuttgart


bis zum 04.10.2017
Teilnahmekosten
ASW-Mitglieder € 1250,00
ASW-Nichtmitglieder € 1250,00

806/17
Seminarort

ASW-BW - Schulungsraum - INDUSTRIE-BEWACHUNG Bruno Wachtmeister GmbH & Co. KG, Bellingweg 14, 70372 Stuttgart - Anfahrtsskizze




Bei diesem Lehrgang bitten wir Sie, die Zimmerreservierung bei Bedarf selbst vorzunehmen. Wir empfehlen das



1. Motel One, Badstr. 20, 70372 Stuttgart, Telefon: 0711 21840200, Internetseite Motel One – Neues, sehr schönes und günstiges Hotel mit Bio-Frühstücksbuffet – nur 5 Gehminuten von uns entfernt.



Weitere Hotels in unserer Nähe finden Sie hier ...



 



Leider können Sie sich für dieses Seminar nicht mehr online anmelden.
Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0711 954609-12



Schlagwörter: NSL NSL-Fachkraft Leitende NSL-Fachkraft Interventionsstelle Notruf- und Serviceleitstelle