Aktuelles

Entscheiderfrühstück "Geldwäsche"

Details

ASW-BW Seminare 2018

Details

Nächster Meisterlehrgang startet am 2. Juni 2018

Details

Bericht zum 3. ERFA-Kreis-Treffen IHK Rhein-Neckar

Details

Gepr. Schutz- und Sicherheitskräfte

Details

Meister / Fachkräfte für Schutz und Sicherheit

Details

Aktuelle Stellenangebote

Zu den aktuellen Stellenangeboten

Details

Artikel des Tages


Seminardetails


Interventionskraft - Schulung und Wissensfeststellung gemäß VdS-Richtlinie


Die ASW-BW gilt gem. den VdS-Richtlinien 2868 und 2172, Anhang E, als anerkannte Stelle zur Schulung und Wissensfeststellung für Interventionskräfte (IK) von Wach- und Sicherheitsunternehmen.

Durch die Wissensfeststellung wird geprüft, ob der Teilnehmer/die Teilnehmerin über die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten verfügt, um in Wach- und Sicherheitsunternehmen die Aufgaben im Rahmen der Intervention als Interventionskraft im Sinne der VdS 2172 wahrzunehmen. Die mit Erfolg bestandene Wissensfeststellung führt zum Abschluss „Interventionskraft“. Der erfolgreiche Abschluss wird durch ein Zertifikat dokumentiert. Das Zertifikat dient insbesondere als Nachweis gegenüber dem Arbeitgeber und der VdS Schadenverhütung, dass die geforderte Qualifikation für Interventionskräfte im Sinne der VdS-Anerkennung von Wach- und Sicherheitsunternehmen erbracht wurde.- Zudem wird durch das Zertifikates nachgewiesen, dass die gemäß DIN 77200, Abschnitt 4.13, geforderte Aus- und Fortbildung für Interventionskräfte, die zusätzlich zum Grundbefähigungslehrgang erforderlich ist, erfolgreich durchgeführt wurde.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Wissensfeststellung: Berechtigt zur Teilnahme an der  Wissensfeststellung sind Personen, die an einer mind. 24-stündigen Schulungsmaßnahme gemäß VdS 2172, Anhang E, bei einer prüfenden Stelle teilgenommen haben. Über die Teilnahme an der Schulungsmaßnahme erhält der Teilnehmer/die Teilnehmerin eine Teilnahmebestätigung.

Zielgruppe:
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Bewachungsunternehmen, die als Interventionskraft oder als Alarm- und Revierfahrer eingesetzt werden oder des Werkschutzes, die im Bereich der Alarmverfolgung tätig sind. Das Seminar ist auch zur Auffrischung und Vertiefung vorhandener Grundkenntnisse geeignet.

1. Unterrichtstag (08:30 Uhr bis 16:30 Uhr):
  • Rechtliche Grundlagen der Interventionstätigkeit
  • Abgrenzung von öffentlichem und privatem Recht
  • Privatrechtliche Grundlagen
  • Arbeits-/Gesundheitsschutz
  • Straf-/Verfahrensrecht
2. Unterrichtstag (08:30 Uhr bis 16:30 Uhr):
  • Dienstkunde (taktische Handlungsgrundsätze)
  • Verhalten auf dem Weg zum und am Interventionsort   
  • Melde- und Berichtswesen
  • Eigensicherung
  • Umgang mit Menschen
  • Grundsätze der Kommunikation
  • Verhaltensweisen
  • Fehlerquellen
3. Unterrichtstag (08:30 Uhr bis 16:30 Uhr):
  • Technische Hilfsmittel und Kommunikationstechnik
  • Gefahrenmeldeanlagen (GMA)
  • Kommunikationstechnik, Meldesysteme, Zugangs- und Kontrollsysteme
  • Brandschutz u. a.
  • Wissensfeststellung
  • Erörterung der Wissensfeststellung und Abschlussdiskussion

Datum 10.04.2018 - 12.04.2018
Anmeldung 800/18
bei der

Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Baden-Württemberg e. V., Daimlerstraße 71, 70372 Stuttgart, Tel.: 0711 954609-0


bis zum 09.04.2018
Teilnahmekosten
ASW-Mitglieder € 350,00
ASW-Nichtmitglieder € 400,00

800/18
Seminarort

Geschäftsräume der ASW-BW, Daimlerstraße 71 (Im Cannstatter Carré), 70372 Stuttgart - Bad Cannstatt - siehe Anfahrtsskizze, Telefon: 0711 954609-0




Bei diesem Lehrgang bitten wir Sie, die Zimmerreservierung bei Bedarf selbst vorzunehmen. Wir empfehlen das



Motel One, Badstr. 20, 70372 Stuttgart, Telefon: 0711 21840200, Internetseite Motel One – Neues, sehr schönes und günstiges Hotel mit Bio-Frühstücksbuffet – nur 5 Gehmin. von uns entfernt.



Weitere Hotels in unserer Nähe finden Sie hier ...



Zur Online-Anmeldung Download des Anmeldeformulars Download Teilnahmebedingungen/AGB

Schlagwörter: Interventionskraft VdS-Richlinie VdS Intervention